Cosmo Calexica

Sternförmig - Ein Engel auf Rädern

Sonntag, 8. Julii, 11:00 Uhr (Start), Kino Traumstern


Cosmo Calexika - ein Engel mit kölschem Charme, mit Tiefgang für die Leichtigkeit im Jetzt - der mit Dir weint und lacht. Sie verschenkt glückliche Momente und kostbaren Klang.

Mit dem Fahrrad fährt sie über die Dörfer und Städte um zauberhafte Augenblicke zu verschenken.

Eine Weile einfach Dasein gemeinsam auf einer Parkbank sitzen. Ein Blick, ein freundliches Lächeln, unfreiwillige Komik entsteht im Augenblick. Aus dem Nichts kann gemeinsames Atmen, ein Zucken, ein Wippen oder gar ein kleines Tänzchen entstehen. Aus Geräuschen, Lauten oder Klängen wird eine Melodie gezaubert, ein Lied entsteht oder ein Gedicht.

In unserer Welt, wo die Schnelllebigkeit scheinbar kostbare Momente oft vergessen hat, taucht sie auf und verbringt eine Weile mit den Menschen, die sie trifft.

Das Besondere: sie fährt dort hin wo Menschen leben und sich nicht mehr wirklich fortbewegen können, wo es wenig oder gar keinen künstlerisch menschlichen Austausch im direkten Erleben gibt.

5 Fahrten, Start in 35423 Lich
1 Sa, 16. Juni: Langsdorf – Hungen – Rabertshausen – Nidda – Inheiden
2 So, 8. Juli: Münzenberg – Rockenberg – Bad Nauheim – Butzbach - Eberstadt
3 Mi, 25. Juli: Pohlheim – Linden – Heuchelheim – Gießen – Pohlheim
4 Fr, 10. August: Fernwald – Annerod – Buseck – Reiskirchen – Hattenrod
5 Nieder-Bessingen – Ettingshausen – Grünberg – Lauter - Laubach

Veranstalter: künstLich e.V. in Zusammenarbeit mit dem Kultursommer Mittelhessen

Weitere Infos zum Programm von künstLich e.V.
Weitere Infos zum Kultursommer Mittelhessen 2018

Ausstellung Christine Bender: Begegnung mit Pferden

Freitag, 20. Juli, 18:00 Uhr (Vernissage), Kloster Arnsburg Dormitprium


Es ist bereits die vierte Ausstellung der Malerin Christine Bender im Kloster Arnsburg, die sich seit vielen Jahren mit dem Thema »Pferd« auseinander setzt. Ihre malerische Ausbildung erhielt sie beim Frankfurter Städel-Dozenten und Meisterschüler Michael Siegel, der sie durch alle Schaffensphasen bis zur heutigen Kombination von Realismus und Expressionismus begleitet hat. Die vielschichtigen Arbeiten - meist großformatig und in Acryltechnik – erzeugen beim Betrachter den Eindruck räumlicher Tiefe.

Veranstalter: Freundeskreis Kloster Arnsburg

Weitere Infos zum Kloster Arnsburg

Film & Gespräch: „Egal was kommt“

Mittwoch, 25. Juli, 20:00 Uhr, Kino Traumstern


Christian Vogel ist 34 Jahre alt, als er sich seinen Herzenswunsch erfüllt: Einmal die Erde auf dem Motorrad umrunden. Er kündigt die Wohnung und hängt seinen Job als Fernsehjournalist an den Nagel. Gerade erst frisch verliebt, fällt der Abschied dann besonders schwer. Wie lange er seine Freundin und seine Familie nicht sehen wird, ist ungewiss. Mitreißend und authentisch erzählt Christian Vogel von Höhen und Tiefen und hilfsbereiten Gefährten und einer Reise zu sich selbst.

Ein Film über Mut, Liebe und Vertrauen, aber auch über Zuversicht, wenn es scheinbar nicht mehr weiter geht. Filmemacher und Abenteurer Christian Vogel stellt seinen Film im Kino Traumstern persönlich vor und freut sich auf das Gespräch mit dem Publikum.

Veranstalter: Kino Traumstern

Weitere Infos zum Programm des Kino Traumstern

Konzert der Internationalen Saxofon Meisterklasse

Samstag, 4. August, 17:00 Uhr, Kloster Arnsburg


Erneut lädt die Internationale Saxophon Meisterklasse zu ihrem Abschlusskonzert ins Kloster Arnbsurg ein. Das Konzert trägt den Titel » Pictures of an Exhibition«. Die zwölfte Auflage der Meisterklasse findet vom 29. Juli bis 5. August in Bad Homburg statt; Arno Bornkamp, Claude Delangle, Jan Schulte-Bunert, Simone Müller, Florian von Radowitz und Stanislav Boianov werden unterrichten.

Weitere Infos zum Kloster Arnsburg

Ausstellung: Raab – Rack – Reissmann

Samstag, 4. August, 18:00 Uhr (Vernissage), Kloster Arnsburg Dormitorium


Bernd Raab aus Altenstadt, bekannt für seine Werke in expressivem Malstil, bietet neue Arbeiten an: »Verzerrungen« entwickelt und erweitert aus eigenen Fotographien, die seine besondere Betrachtung spiegeln.

Raphael Rack aus Friedberg stellt hier völlig überraschende Arbeiten aus und macht die Betrachter neugierig.

Petra Reissmann aus Bad Nauheim bietet mit ihrer Bilderserie »Fusion« fragile oder raue Elemente mit feinfühliger Tiefe in abstrakter Malerei. Die großen Arbeiten vereinen Farben und organische Strukturen zu Flächen in Hochglanz.

Dr. Friedhelm Häring wird die umfassende Ausstellung der 3 x R am 4. August 2018 um 18 Uhr
eröffnen.

Weitere Infos zum Kloster Arnsburg

ERF Combo

Arnsburger Vier Jahreszeiten: Jazz-Session mit ERF Combo & Friends

Samstag, 11. August, 19:30 Uhr, Kloster Arnsburg


Schon im letzten Jahr tobte der Jazz-Bär in der Klosterruine mit der ERF-Combo. Das Publikum forderte Zugabe. Hier ist sie. Die Besetzung: Tasten: Tobias Schuffenhauer, Bass und Cello: Robert Foede, Drums: Harald Streitberger. Die Drei gehen mit Pop- und Filmmusik, stimmigen Jazz-Variationen und entspannender Klassik auf die Bühne.

Der Erlös des Benefizkonzerts kommt dem Erhalt der Klosteranlage zugute.

Eintritt: 20 Euro, Veranstalter: Kunst- und Kulturforum Kloster Arnsburg e. V.
Karten beim Freundeskreis Kloster Arnsburg (Telefon: 06404-62198, eMail: freundeskreis@kloster-arnsburg.de) oder unter Telefon: 0176-4290 4411

Weitere Infos zum Kloster Arnsburg

poco piu 4

Poco Piu 4 - Weltmusik, Bossa, Jazz und mehr

Mittwoch, 15. August, 20:00 Uhr, Kino Traumstern


POCO PIU 4 - harp / voice / percussion / sax / bass

Schillernd, groovig, intim und experimentierfreudig, das ist die renommierte Gießener Band POCO PIU. Mit ihrer Neugierde auf alles, was ihnen in ihrer Soundcloud begegnet, der Spielfreude und dem Temperament, dem virtuosen Zusammenspiel verschiedener Instrumente und der lockeren Moderation durch den Abend, kreieren sie einen unvergesslich Moment.

POCO PIU steht für Harfenpop und Percussionsoul:
- Cordula Poos - Konzertharfe / Gesang
- Markus Reich - Percussion / Drums / Handpans

POCO PIU 4 wird angereichert mit dem Jazzsaxofonisten Hans Kreuzinger, der seine Improvisationen perfekt in den Sound von POCO PIU einfliessen lässt und der Bassistin Nicole Badila. Ihr Sound ist knackig und selbstbewusst, nicht nur in den Soli: Wenn sie ihren funkigen Basslinien unter die anderen Instrumente legt strahlt eine ganz besondere Präsenz aus.

POCO PIU 4 präsentiert eine spannende Kombination aus instrumentaler Weltmusik, Bossa, Jazz, deutschsprachigem Pop, Hip Hop und sphärischem Harp-Handpan-Style. Eigene Songs und Arrangements bilden einem faszinierenden Kosmos für Augen und Ohren.

Eintritt 15, ermäßigt 12 Euro
Veranstalter: künstLich e.V. in Zusammenarbeit mit dem Kultursommer Mittelhessen 2018

Weitere Infos zu poco piu und Kartenreservierung online

Jazzsalon Trio

Jazzsalon Trio: "Die Liebe kommt, die Liebe geht."

Freitag, 17. August, 20:00 Uhr, Kinokneipe "Statt Gießen"


Ein bezauberndes Chanson-Jazz-Programm des Trios Jazzsalon aus Frankfurt /Ev Machui, Andreas Müller und Michael Will.

Die Liebe, manchmal „rosarot-romantisch“, oft auch „schrecklich- blau“ oder im Alltag angekommen und ganz „normal-beige“. So viele Facetten, so viele Liederperlen… Jazzsalon hat Lieblingsliebeslieder zusammengestellt und ihnen ihren eigenen, verjazzten Stil verliehen. So entsteht ein bunter Gefühlsreigen - von Charles Trenet, Hildegard Knef, Manfred Krug bis hin zu jazzigen Chansons aus dem eigenen Repertoire der drei Musiker.

Veranstalter: künstLich e.V.

Weitere Infos zum Programm von künstLich e.V.
Weitere Infos zum Jazzsalon Trio

40 Jahre Musikschule Lich e.V. - Tag der offenen Tür

Samstag, 25. August, 14:00-18:00 Uhr, Kulturzentrum Bezalel-Synagoge


Interessiert sich Ihr Kind für ein Instrument? Wollen Sie selbst noch ein Instrument lernen? Hier können Sie schnuppern und sich fachkundig beraten lassen, egal ob Klavier, Gitarre, Schlagzeug, Blasinstrumente oder Streichinstrumente.

Eintritt frei, alle Interessenten, ob Kinder oder Erwachsene sind willkommen.

Veranstalter: Musikschule Lich e.V.

Weitere Infos zur Musikschule Lich e.V.

Gong Training mit SUKAwave

Sonntag, 26. August, 11:00-17:00 Uhr


Die Klänge der Gongs – Techniken, Material und Hintergründe.

Atemtechniken, Körperhaltung, Wahrnehmung und der eigenen Intuition vertrauen.

Theorie und Praxis.

Teilnahmegebühr: 75 Euro, erm. 60 Euro

Veranstalter: künstLich e.V./SUKAwave

Weitere Infos zum Programm von künstLich e.V. und Reservierung online
Weitere Infos zu SUKAwave

Gongkonzert und andere Klänge - SUKAwave und mehr

Sonntag, 26. August, 19:00 Uhr, Kulturzentrum Bezalel-Synagoge


SUKAwave - Wir bringen den Klang in die Welt.

Eintauchen in die Welt der Schwingung und des Klangs mit SUKAwave und den Teilnehmer*innen aus dem Gongtraining – Sie werden das Konzert mitgestalten.

Die Gongs werden begleitet von Instrumenten wie der Sphäre-Drum, dem Monochord, Klangschalen, Rahmentrommel, Ashiko Standtrommel, Ocean-Drum, Handpan, Kristallleiter, Aureliophone, Sansula, Koshi ...

Im ganzen Raum verteilt - So wird dieses Konzert zu einem wunderbaren, einzigartigen Erlebnis.

Eintritt: 15 Euro, erm. 12 Euro
Veranstalter: künstLich e.V./SUKAwave

Weitere Infos zum Gongkonzert und Kartenreservierung online
Weitere Infos zu SUKAwave

Spring & Hans Christian feat. Helmut Fischer

Sonntag, 2. September, 19:00 Uhr, Kulturzentrum Bezalel-Synagoge


Die Sängerin und der Cellist aus Kalifornien treffen auf den Pianisten Helmut Fischer aus Lich.

Im vergangenen Jahr waren sie bereits zu Gast in Lich, die Sängerin und Gitarristin Spring und der Cellist Hans Christian. Nun haben sie sich mit dem Pianisten Helmut Fischer aus Lich zusammengetan. Die teilweise improvisierte Musik des Trios bewegt sich zwischen Folk, Chanting, World Music und Jazz. Alle drei lassen ihre vielfältigen Erfahrungen einfließen und laden ein zu einer musikalischen Entdeckungsreise mit Improvisationen, Songs, Chanting, und atmosphärischen Klängen.

Spring Groove ist gebürtige Amerikanerin, ursprünglich aus New York City und in Los Angeles ansässig. Sie lebte in den letzten 10 Jahren in Italien und gab regelmäßige Konzerte in ganz Europa. Spring hat bisher 11 CDs veröffentlicht und ist außerdem als Produzentin und Workshopleiterin tätig.

Hans Christian kommt ursprünglich aus Hannover und lebt schon seit 35 Jahren in den USA (Kalifornien, Wisconsin), wo er zahlreiche Aufnahmeprojekte geleitet hat. Seine eigene Musik ist bisher auf 20 CDs veröffentlicht, und seine Konzertreisen haben ihn durch ganz Nordamerika, Mexico, und Europa geführt.

Helmut Fischer, Pianist, Komponist und Arrangeur, zog es nach Studium und Konzerttätigkeiten in Graz, Wien und Berlin nach Lich. Der vielseitige Musiker ist in der mittelhessischen Musikszene bestens vernetzt und betreibt in seinem eigenen Studio eine Musikwerkstatt für Erwachsene.

Eintritt 15 Euro, erm. 13 Euro
Veranstalter: künstLich e.V.

Weitere Infos zum Konzert und Kartenreservierung online