Sven Görtz

Bob Dylan - seine Songs, sein Leben

gesungen und erzählt von Sven Görtz

Mittwoch, 29. Januar 2020, 20:00 Uhr, Kino Traumstern


Kaum jemand hat mehr Welthits geschrieben als Bob Dylan: „Like A Rolling Stone“, „Blowin´ In The Wind“, „Knocking On Heaven´s Door“, um nur wenige zu nennen. Bob Dylan ist eine Legende, nicht nur der Musik, seine Songtexte haben Generationen beinflusst. Als erster Musiker erhielt er 2016 den Nobelpreis für Literatur.

Sven Görtz, Sänger, Songwriter, Philosoph und Bestsellersprecher singt eine Auswahl der besten Dylan-Songs, erzählt die Geschichten hinter den Liedern und skizziert die wichtigsten Stationen im Lebens des Ausnahmekünstlers, der von sich selbst einmal sagte: „Bob Dylan bin ich nur, wenn ich es sein muss. In der übrigen Zeit bin ich ganz ich selbst.“

Görtz singt Dylan nicht als Imitator, sondern als Interpret. Mit seiner vielfach gefeierten Bariton-Stimme entlockt er den Songs neue Facetten. Görtz spielt Dylan mit Gitarre und Harmonika, wie Dylan selbst in seiner Jugend spielte.

Sven Görtz, geboren in Höhn im Westerwald, lebt im Kreis Gießen. Er studierte Philosophie, Anglistik und Germanistik in Gießen. Er sagt von sich selbst: „Drei Damen haben schon früh mein Leben bestimmt: die Musik, die Literatur, die Philosophie“. Als Hörbuchsprecher hat Görtz zahlreichen Autoren der Weltliteratur seine markante Stimme geliehen. Seit 2008 spricht er die Werke des Weltbestsellerautors Paulo Coelho (Der Alchimist). Als literarischer Autor schrieb Görtz drei philosophische Romane und einen humoristischen Essay: Liebe ist eine besondere Form von Geisteskrankheit.

Eintritt: 15 Euro, erm. 13 Euro
Veranstalter: künstLich e.V.

Weitere Infos zum Konzert und Kartenreservierung online