Dr. Aide Rehbaum

"Im Brennglas Afrikas" - Werke von Dr. Aide Rehbaum

Samstag, 3. März, 12:00 Uhr (Vernissage), Kulturrestaurant Savanne


Gezeigt werden aus dem Schaffen der Künstlerin Aide Rehbaum die Originalgrafiken und Scherenschnitte, mit denen sie ihre Romanbiografien "Äthiopischer Brokat" und "Kein Fleckenwasser für Leoparden" illustriert hat, Romane, in denen die Fremdheit zwischen unterschiedlichen Kulturen thematisiert wird.

Die Gegensätze zwischen Schwarz und Weiß werden durch die grafischen Techniken hervorgehoben und der Fokus auf das Typische von Land und Atmosphäre gerichtet. Ausgewählte Aquarelle machen dagegen die flirrende Hitze und die Trockenheit in den Steppen und Wüsten Nordafrikas nahezu körperlich spürbar.

Reisen Sie mit allen Sinnen, kulinarisch verköstigt Sie das Restaurant Savanne mit äthiopischem Essen und einer traditionellen Kaffeezeremonie. Für die Teilnahme am Buffet wird eine Reservierung empfohlen unter: 06404-2052542

Veranstalter: Kulturrestaurant Savanne

Weitere Infos zum Kulturrestaurant Savanne

Nina Kornatz

Design oder Kunst studieren? - Orientierungs- und Mappenkurs mit Nina Kornatz

Samstag, 3. März & Sonntag, 4. März, jeweils 12:ßß-17:00 Uhr, vhs-Haus Lich


Dieser Kurs richtet sich an alle, die sich über ein Studium an Kunsthochschulen oder Fachoberschulen informieren möchten. Voraussetzung einer erfolgreichen Bewerbung ist eine Mappe. Wie soll meine Mappe aussehen; welche und wie viele Arbeiten muss ich einreichen? An welchen Einrichtungen kann ich mich bewerben...? Es werden Anregungen und Hilfestellungen gegeben, die Mappe zu erstellen und der eigenen Bewerbung eine Richtung zu geben.

Die Kursleiterin ist Absolventin einer Hochschule für Kunst und Design.

Bitte mitbringen: vorhandene Arbeiten und Materialien (Zeichenblock, Bleistifte, Farbstifte) - weiteresMaterial wird am ersten Kurstag besprochen.

Der Kurs umfasst 4 Termine, Teil 3 und 4 am Sa. 7. April und So. 8. April, jeweils 12:00-17:00 Uhr, Kosten: 96,50 €, Anmeldung bis 21. Februar unter:www.vhs-kreis-giessen.de oder 0641-9390 5700,

Veranstalter: VHS Lich

Weitere Infos zum Programm der VHS Lich

Kalra Katja Leisen

Clown & Clownin - Workshop mit Karla Katja Leisen

Samstag, 3. März, 11:00-18:00 & Sonntag, 4. März, 11:00-16:00 Uhr, vhs-Haus Lich


Komplizenschaft mit Leichtigkeit, Genuss und Tiefgang. Eintauchen in den eigenen Humor - Abtauchen in absurde und irritierende Momente - sich selbst überraschen. Einfach Sein und sich Zeit fürs Herz schenken, Weisheiten in Schwung bringen und Geschichten sichtbar machen.

Der Clown/die Clownin treibt im Augenblick, neugierig - liebt die Welt, scheitert, steht wieder auf, macht das, was wir uns sonst verbieten. Verdreht die Welt, ist schubladenuntauglich, verständigt sich mit Anderen auch ohne Sprache. Jede/r bringt ihre/seine Begabungen und Eigenarten mit, verleiht ihnen Ausdruck durch den eigenen Humor. Übertreibung und Verfremdung, Ursache und Wirkung bringen unfreiwillige Komik, Szenen entwickeln sich aus dem Nichts.

Körpertraining, Stimme (nach Roy Hart), Rhythmus, Schauspiel, Clownsprinzipien.

Bitte mitbringen: bequeme sportliche Kleidung, Tagesverpflegung und einen Gegenstand des Herzens.

Kosten: 58 €, Anmeldung bis 21. Februar unter:www.vhs-kreis-giessen.de oder 0641-9390 5700

Veranstalter: VHS Lich

Weitere Infos zum Programm der VHS Lich

Frühlingskonzert der Musikschule Lich e.V.

Samstag, 3. März, 15:00 Uhr, Kulturzentrum Bezalel-Synagoge


Dreimal im Jahr lädt die Musikschule Lich ein zu Schüler-Konzerten, bei den der Nachwuchs sich präsentieren kann: im Frühling, im Sommer und im Herbst.

Beim Frühlingskonzert zeigen Ensembles und Schüler*innen der Musikschule ein buntes Programm von Klassik bis Pop.

Eintritt frei, um eine Spende für die Arbeit der Musikschule wird gebeten.
Veranstalter: Musikschule Lich e.V.

Weitere Infos zur Musikschule Lich e.V.

GongNacht mit SUKAwave - eine Klangreise durch Raum und Zeit

Samstag. 3. März, 22:00-6:00 Uhr, Kulturzentrum Bezalel-Synagoge


Eine unvergleichbare persönliche Reise durch Raum und Zeit. Mit intuitiver Annäherung an die Gongs, feinem Gehör und künstlerischem Gespür eröffnet sich ein anspruchsvoller musikalischer Klanggenuss durch alle Phasen einer Nacht.

Die Grenzen verschmelzen zwischen Wachen und Schlafen, zwischen Innen und Außen - es ist ein besonders erholsames Erlebnis und eine tiefgreifende Regeneration. Bitte Decke, Schlafsack und/oder Matte - all das mitbringen, was einen guten Schlaf ermöglicht.

Kosten: 88 €, erm. 77 €
Zum Ausklang besteht die Möglichkeit, ab 6:30 Uhr in der Kinokneipe „Statt Gießen“ gemeinsam zu frühstücken.

Veranstalter: künstLich e.V./SUKAwave

Weitere Infos zur GongNacht und Reservierung online
Weitere Infos zu SUKAwave