Winterschladen, Steller

Oliver Steller singt und spricht „Dichterinnen – Spiel der Sinne“

Mittwoch, 7. März, 20:00 Uhr, Kino Traumstern


17 Dichterinnen kommen zu Wort, u.a. Else Lasker-Schüler, Mascha Kaléko, Hilde Domin, Christa Reinig, Ingeborg Bachmann, Karin Kiwus, Rose Ausländer, Annette von Droste-Hülshoff, Eva Strittmatter, Marie-Luise Kaschnitz. Es beginnt im Jahr 1180 mit dem ältesten deutschen Gedicht „Du bis min, ich bin din“.

Keiner weiß, wer es geschrieben hat, aber eins ist mittlerweile sicher: Es stammt nicht, wie lange Zeit angenommen wurde, von einem Mann. Nein, an der Wiege der deutschen Dichtung steht eine Frau. Die Themen der Dichterinnen sind so alt wie die Dichtung selbst: Liebe, Natur, Tod und das Ich.
Oliver Steller schöpft aus dem großen Schatz der deutschen Frauenlyrik. Manche Gedichte sind zu Liedern geworden, andere werden rezitiert und ein wenig Slam-Poetry ist auch dabei.

Mit „im Spiel“ ist der Saxophonist Bernd Winterschladen, der das Blaue vom Himmel spielt. In diese einmalige Performance anlässlich der Licher Kulturtage und direkt vor dem Weltfrauentag 2018 werden SUKAwave (Karla Katja Leisen und Susanne Ines Schmid) mit ihren Gongs einen feinen Klangteppich mit einweben.

Eintritt: 20 €, erm. 17 €, Vvk im Kino Traumstern

Veranstalter: künstLich e.V.

Weitere Infos zu künstLich e.V. und Kartenreservierung onlihne
Weitere Infos zu Oliver Steller